Start 

NACHRICHTEN

NRW.KlimaTage 2017

Gelsenkirchen und Herten machen Klimaschutz vor Ort erlebbar

Baustellenführungen über das Gelände des Stadtteilparks Hassel

Bürger informieren sich über laufende Baumaßnahmen

Bundesbauministerin Hendricks würdigt das „Energielabor Ruhr“ als bundesweit vorbildliches Pilotprojekt

Erstmalig wurden mit dem Energielabor Ruhr Denkmalschutz, Klimaschutz und Quartiersentwicklung verknüpft in einem „Nationalen Projekt des Städtebaus“

Solarstrom erzeugen und speichern - ohne eigene Investitionskosten

Mit dem EnergieDach der Hertener Stadtwerke zum Energieerzeuger werden

Startschuss für InnovationCity roll out in Gelsenkirchen-Rotthausen

Konzeptionsphase erkundet die Möglichkeiten, Immobilien im Rahmen der Energiewende durch Einsparungen, Sanierungen, umweltfreundliche Beheizung und erneuerbare Energien aufzuwerten

"Mach was draus" - Kostenloser Leitfaden für Hauseigentümer erschienen

Informationen rund um Energie- und Kosteneffizienz, Gestaltung und Denkmalschutz - Auch Eigenleistungen werden dargestellt

Endspurt im Förderprogramm "Energielabor Ruhr"

Über 70 Hauseigentümer informierten sich auf den Infotagen des Stadtteilbüros über die Fördermöglichkeiten

GirlsDay im EnergyLab

Schülerlabor informierte über Berufsmöglichkeiten im Themenfeld Energie und Klimaschutz

Internationale Forschungsgruppe informiert sich über Hertener Klimaschutz

20 Klimaschützer aus sechs europäischen Ländern im Rahmen des EU-Projektes "progressheat" zu Besuch

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kontakt

Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten e.V.
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
Telefon 0209.167-1004
Telefax 0209.167-1001
E-Mail: klimabuendnis@gelsenkirchen-herten.de

Umbenennung

Im April 2014 wurde der Förderverein Solarstadt Gelsenkirchen umbenannt in Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten.