Sechs Unternehmen aus Gelsenkirchen im Projekt ÖKOPROFIT ausgezeichnet

Achtsamer Umgang mit wertvollen Ressourcen schont die Umwelt und senkt Betriebskosten

Gelsenkirchen. Unternehmen, die achtsam mit wertvollen Ressourcen umgehen, können gleichzeitig die Umwelt schonen und ihre Betriebskosten senken. Seit dem Frühjahr 2000 hilft das Umweltministerium des Landes Nordrhein-Westfalen kleinen und mittleren Unternehmen in NRW mit dem Förderprogramm ÖKOPROFIT bei der Optimierung ihrer Betriebsabläufe. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Müllvermeidung sowie auf der Absenkung des Wasser- und Energieverbrauches. In Gelsenkirchen haben im jüngsten Förderzeitraum gleich sechs Unternehmen erfolgreich an diesem Programm teilgenommen: Menila Import, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen GmbH, RK Verpackungssysteme GmbH, K. Grote Holzverpackungssysteme GmbH, RKG Verpackungsservice GmbH und Wilhelm Prünte GmbH. Oberbürgermeisterin Karin Welge überreichte Vertretern der sechs Unternehmen im Hans-Sachs-Haus am Donnerstag, 27. Mai, die offizielle Auszeichnung ÖKOPROFIT, die die Unternehmen nun als Vorzeigebetriebe in ihrer Region kennzeichnet.

ÖKOPROFIT steht für Zusammenarbeit: Unternehmen, Kommunen und Experten arbeiten Hand in Hand und nutzen die entstehenden Synergieeffekte, um sich gegenseitig voran zu bringen. Unterstützt werden die teilnehmenden Betriebe durch betriebliche Einzelberatung und gemeinsame Workshops mit anderen Unternehmen der Region. Für das das Projekt ÖKOPROFIT interkommunal haben sich die vier Städte Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck und Herne zusammengeschlossen. Beraten wurden die 14 teilnehmenden Einzelunternehmen von einem Team von B.A.U.M. Consult, unterstützt durch die jeweiligen Umweltdienststellen sowie Wirtschaftsförderungen der teilnehmenden Städte

Zusammenarbeit für mehr Umweltschutz

„Ich freue mich sehr, dass Sie sich mit Ihren Unternehmen intensiv mit den Themen Umweltschutz und Energiesparen auseinandergesetzt haben. Ihre gemeinsam erreichten Ergebnisse werden nicht nur der Umwelt, sondern auf lange Sicht uns allen zu Gute kommen. Das ist ein wichtiger Baustein für unsere nachhaltigen, gesunden und damit zukunftsfähigen Städte“, betonte die Oberbürgermeisterin bei der Vergabe der ÖKOPROFIT-Auszeichnungen, die von Tobias Werner (Geschäftsführer Musiktheater im Revier GmbH), Christoph Schulte (Geschäftsführer der RK Verpackungssysteme GmbH, Grote Holzverpackungssysteme GmbH und RKG Verpackungsservice GmbH), Daniel Bittner (Prokurist der Wilhelm Prünte GmbH, in Vertretung für Geschäftsführer Thomas Gill) und Mevlüt Özcan (Inhaber Menila Import GmbH) entgegen genommen wurden. Dr. Stefan Große-Allermann (Projektleiter Ökoprofit B.A.U.M Consult), Thomas Jablonski (stellvertretender Referatsleiter der Wirtschaftsförderung) und Kai Thiemann (Klimaschutzmanager vom Referat Umwelt) sprachen den teilnehmenden Unternehmen ebenfalls ihre Anerkennung aus.

(Quelle: Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen vom 27.05.2021)

< zurück