• Gartenstadt der Zukunft

    GELSENKIRCHEN-HERTEN: Mit dem Projekt "Gartenstadt der Zukunft" erforschen beide Städte gemeinsam die Möglichkeiten zur energetischen Sanierung typischer Ruhrgebiets-Siedlungen. (Foto: Jung Stadtkonzepte, Köln)

  • Klimaschutzsiedlung

    GELSENKIRCHEN - Gegenüber vom Wissenschaftspark Gelsenkirchen, einer zentralen Informationsdrehscheibe rund um Zukunftsenergien, wurde die erste Klimaschutzsiedlung des Landes Nordrhein-Westfalen errichtet.

  • H2 Herten

    HERTEN - Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald forschen Unternehmen und Institute im H2 Herten im Technologiefeld Wasserstoff und Brennstoffzellen.  Unter anderem geht es darum,  wie "grüner Wasserstoff" per Windstromelektrolyse gewonnen werden kann.

  • Zwischen den Kirchen von Gelsenkirchen

    GELSENKIRCHEN - Zwischen den beiden Kirchen der Stadt hat die Sparkasse Gelsenkirchen ihre Dächer mit Solaranlagen bestückt.

  • Blockheizkraftwerk Scherlebeck

    HERTEN - Mit einem Bioerdgas-Blockheizkraftwerk versorgen die Hertener Stadtwerke 110 Neubauten der Siedlung sonne+  mit klimafreundlicher Energie.

  • Schalker Verein

    GELSENKIRCHEN - Der weltweit erste Solarbunker steht auf dem ehemaligen Industriegelände des Schalker Vereins.

  • Hoppenbruch

    HERTEN - Das erste Windrad auf einer Bergehalde steht in Herten, auf der Halde Hoppenbruch. Von dort hat man einen atemberaubenden Blick auf das Ruhrgebiet - zum Beispiel auf die Nachbarstadt Gelsenkirchen.

  • LOXX

    Sonnenstrom und Regenwasser sammelt das Dach der internationalen LOXX- Unternehmensgruppe.

     

     

  • AGR

    HERTEN - Energie aus Abfall: Mit dem Abfallkraftwerk RZR Herten leistet die AGR einen wichtigen Beitrag zur Entsorgungssicherheit der Region und gewinnt neben Sekundärrohstoffen pro Jahr rund 230 Mio. kWh Strom (für ca. 65.000 Haushalte) sowie Fernwärme für das benachbarte Industriegebiet. 

  • Grossmarkt

    GELSENKIRCHEN - 911 Kilowatt-Peak ist die Leistung dieser Solarstromanlage auf den Dächern des Recyclinghofs von GELSENDIENSTE.

Fernwärmeversorgung und Kraftwärmekopplung haben im Ruhrgebiet eine lange Tradition. Das Fernwärmeverbundsystem des Ruhrgebiets beheizt Gebäude und liefert Prozesswärme für die Industrie. Darüber hinaus gibt es weitere innovative Kraft-Wärmekopplungsprojekte in Gelsenkirchen und Herten. 

Projekte

Fernwärme / KWK

Auch Fernwärme aus Müll

Herten Erleben: Interview mit Thorsten Rattmann und Joachim Ronge

> mehr

Fernwärme / KWK

Startschuss für InnovationCity roll out in Gelsenkirchen-Rotthausen

Konzeptionsphase erkundet die Möglichkeiten, Immobilien im Rahmen der Energiewende durch Einsparungen, Sanierungen, umweltfreundliche Beheizung und erneuerbare Energien aufzuwerten

> mehr

Fernwärme / KWK

Klimafreundliche Wärme aus Grubengas

Minegas nimmt Uniper-Kunden in Gelsenkirchen in die Versorgung auf

> mehr

Fernwärme / KWK

Nahwärmenetz ist Baustein der künftigen Energiezentrale Zeche Westerholt

Meistersiedlung in Gelsenkirchen-Hassel wird schon bald klimafreundlich beheizt

> mehr

Fernwärme / KWK

Strom und Wärme im eigenen Keller produzieren

KWK-Infotage informieren Bürgerinnen und Bürger mit Vorträgen und

Exkursionen vom 2. bis 12. November über die Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung

 

> mehr

Fernwärme / KWK

Infotage KWK und Klima 2014

Zum dritten Mal lädt das Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten e. V. interessierte Bürgerinnen und Bürger mit einer Veranstaltungsreihe ein, sich genauer über die umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung zu informieren.

> mehr

Klimaschutz

Energiewende für Betrieb und Backöfen

Malzer’s Backstube setzt in Erle auf ein Blockheizkraftwerk und Solarstrom, um 75 % des eigenen Strombedarfs zu decken. Investition: rund 2 Mio Euro. NRW-Minister Johannes Remmel besuchte den Betrieb im Rahmen seiner Tour zu 60 Orten der Energiezukunft.

> mehr

Fernwärme / KWK

Über 140 Teilnehmer bei den KWK-Informationstagen

Doppelte Energie: Strom und Wärme gemeinsam erzeugen

> mehr

Fernwärme / KWK

Doppelte Energie: KWK-Informationstage

Die Kraft-Wärme-Kopplung ist wichtiger Baustein zum Gelingen der Energiewende. Durch die doppelte Brennstoffnutzung spart KWK auch viel CO2 und Geld. Über die Einsatzmöglichkeiten informieren die kostenlosen KWK-Informationstage.

> mehr

Energiesparen in der Produktion

Innovatives BHKW für Gelsenkirchener Großbäckerei

Malzer´s Backstube nutzt die Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung, deutschlandweit erste Anlage dieser Art

> mehr

Erneuerbare Energien

Serienproduktion von Mini-Blockheizkraftwerken in Gelsenkirchen

Jährlich rund 1000 Mini-BHKWs zur gleichzeitigen Strom- und Wärmeproduktion

> mehr