Klimaschutz

Stadt sammelt Ideen für Klimaschutz
Bürgerinnen und Bürger in Gelsenkirchen sind gefragt
14.10.2020
KLIMA FESTIVAL RUHR 2021
Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren aus der Metropole Ruhr können sich noch bis zum 14. Oktober als Festival-Blogger für das KLIMA FESTIVAL RUHR 2021 bewerben.
Priorität für das Klima
Rat der Stadt Herten beschließt 10-Punkte-Plan
Gelsenkirchen: Kohleheizungen austauschen!
Förderrichtlinie für das Stadtgebiet aufgelegt
Energielabor Ruhr als Teil der KlimaExpo.NRW ausgezeichnet
Städteübergreifende Zusammenarbeit für Sanierungsprojekt in Gelsenkirchen und Herten
Klimapreis für Werners Academy Fahrschule
Dreistufige Fahrausbildung senkt den CO2-Ausstoß
European Energy Award® für Gelsenkirchen
Stadt wird bereits zum dritten Mal ausgezeichnet
Forschergeist für die Umwelt
Klimapreis unterstützt Biogas-Projekt am Gymnasium
Herten ist erste dena-Energieeffizienz-Kommune in Nordrhein-Westfalen
Stadtverwaltung für Klimaschutz-Engagement beim dena-Kongress in Berlin ausgezeichnet
Im Fokus: Gartenstadt der Zukunft
Neuer Leitfaden veröffentlicht
Stadt mit Weitblick
Vertreterinnen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises besuchen Herten
LED-Beleuchtung für Westerholt und Bertlich
Stadtwerke tauschen 110 Laternenköpfe aus
NRW.KlimaTage 2017
Gelsenkirchen und Herten machen Klimaschutz vor Ort erlebbar
Baustellenführungen über das Gelände des Stadtteilparks Hassel
Bürger informieren sich über laufende Baumaßnahmen
Bundesbauministerin Hendricks würdigt das „Energielabor Ruhr“ als bundesweit vorbildliches Pilotprojekt
Erstmalig wurden mit dem Energielabor Ruhr Denkmalschutz, Klimaschutz und Quartiersentwicklung verknüpft in einem „Nationalen Projekt des Städtebaus“
Internationale Forschungsgruppe informiert sich über Hertener Klimaschutz
20 Klimaschützer aus sechs europäischen Ländern im Rahmen des EU-Projektes "progressheat" zu Besuch
Projekt ALTBAUNEU erhält den Climate Star 2016
Minister Remmel übergibt Auszeichung des Europäischen Klima-Bündnis für herausragende Klimaschutzprojekte in ganz Europa
Die Stadt als Speicher
Feldversuch in Herten gestartet - Baustein für die Energiewende
Abfallkraftwerk RZR Herten: 1.600 Besucher in 2015
Informationen für Groß und Klein zum Thema klimafreundliche Energie
Einsatz für die Forschung
Familie Wessing freut sich über den Hertener Klimapreis
Schülerinnen und Schüler erkunden am Green Day „grüne Jobs“ im EnergyLab in Gelsenkirchen
Im Fokus: Berufsfelder im Bereich Erneuerbare Energien, Berufschancen und Studienperspektiven
452 Teilnehmende beim Stadtradeln in Herten
24 Teams legen rund 65.500 Kilometer zurück
"Hot Spot in Sachen Klimaschutz"
Hertener Klimatage-Fachtagung stieß auf positives Feedback
Hertener Klimapreis geht an die Kita mit der Ameisenfarm
Schon die Kindergartenkinder in Herten wissen, warum Ameisen besonders eifrige CO2-Killer sind
Gesamtschule Berger Feld mit sehr guter Energie-Bilanz
Mit wenig Energieaufwand sehr gut gespielt – Effizienz gewinnt überlegen und Energieverschwendung bekam die rote Karte
H2Herten wird Klimaschutz-Repräsentant für NRW
Die KlimaExpo.NRW hat das Anwenderzentrum H2Herten in seine Best-Practice-Liste "Motor für den Fortschritt" aufgenommen
Klimawandel leicht gemacht
Energieunterricht der Hertener Stadtwerke in den zweiten Klassen
Ab sofort für den Hertener Klimapreis bewerben
Klimaschonende Energieversorgung steht im Fokus
Hans-Schwier-Berufskolleg zeigt wie es geht
Das Engagement der Lehrer und Schüler hat sich ausgezahlt: Die Klimaschutzaktivitäten des Hans-Schwier-Berufskollegs (HSBK) wurden von der KlimaExpo.NRW in die Liste der qualifizierten Projekte aufgenommen.
Stadtspitzen werben für Auftaktwoche klimametropole RUHR 2022
Die beiden Stadtspitzen, Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski und Hertens Bürgermeister Dr. Uli Paetzel, werben gemeinsam für die vielen Veranstaltungen und Initiativen zur Auftaktwoche klimametropole RUHR 2022 vom 27. September bis 3. Oktober. Fahrradtouren, Besichtigungen, Vorträge und Mitmach-Veranstaltungen stehen auf dem Programm:
Zechenhaus der Zukunft
Vorn bleibt’s traditionell und hinten wird’s modern
Zechensiedlungen werden Gartenstadt der Zukunft
Stiftung Mercator fördert Projekt des Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten e.V. zur Energiewende im Ruhrgebiet
Energiewende für Betrieb und Backöfen
Malzer’s Backstube setzt in Erle auf ein Blockheizkraftwerk und Solarstrom, um 75 % des eigenen Strombedarfs zu decken. Investition: rund 2 Mio Euro. NRW-Minister Johannes Remmel besuchte den Betrieb im Rahmen seiner Tour zu 60 Orten der Energiezukunft.
Der Förderverein Solarstadt wird zum Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten
Herten und Gelsenkirchen haben schon in der Vergangenheit bewiesen, dass die Zusammenarbeit auch in Sachen Klimaschutz gut funktioniert. Diese soll nun mit der Erweiterung des Fördervereins Solarstadt Gelsenkirchen zum Verein „Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten e.V.“ weitergeführt werden.
Installierte Leistung der Solaranlagen überschreitet die 10 MW-Marke
Ende des Jahres 2012 zählte Gelsenkirchen 614 PV-Anlagen, deren gesamte Leistung nun ca. 10,5 MW beträgt.
Difu zeichnet Gelsenkirchener Klimaschutzkonzept aus
Das Deutsche Institut für Urbanistik in Berlin hat den kommunalen Klimaschutz in Gelsenkirchen zum Projekt des Monats November ernannt.
Zwei Umweltminister besuchen die Solarstadt
Sommerreise durch die Solarstadt: Remmel begleitet Altmaier bei seinem Besuch im Wissenschaftspark
Solarstrom vom Carport direkt ins Elektromobil
E.ON Kraftwerk Scholven eröffnet Pilotstation für Fuhrpark vor den Toren des Kohlekraftwerkes
Landesweit erste Klimaschutzsiedlung in Gelsenkirchen
Modellprojekt auf dem Gelände des Wissenschaftspark
Unternehmensnetzwerk „Klimaschutzmanagement“ geht an den Start
Auftaktveranstaltung zum Thema Betriebliches Mobilitätsmanagement
Klimakonferenz: Energiewende in Gelsenkirchen
Stadt will CO2-Emissionen bis 2020 um 25 Prozent senken
Sparkasse: Auch die Umweltbilanz stimmt
Solarstromproduktion übertrifft Erwartungen
EnergyLounge NRW im Wissenschaftspark eröffnet
Informations-und Begegnungsort im Wissenschaftspark macht Energiewende und Klimaschutz sichtbar
Stadt schickt Mitarbeiter im Dienst auf’s Fahrrad
Vorteile: Kein Lärm, keine Belastung durch Feinstaub und Stickstoffdioxid und ein Plus für die Fitness
Fünf Deutsche Solarpreise gehen 2011 nach Nordrhein-Westfalen
Solar-Siedlung in Gelsenkirchen-Schaffrath unter den Preisträgern
Stadt Gelsenkirchen startet „Integriertes Klimaschutzkonzept (IKSK) 2020“
Der CO2-Ausstoß in Gelsenkirchen soll deutlich verringert werden
Ökostrom fürs Elektromobil
Neue Stromtankstelle am Wissenschaftspark Gelsenkirchen geht in Betrieb
Klimakochbuch, Automatiktüren, clevere Haustechnik und vorbildliches Verhalten im Alltag sind die „coolsten“ Ideen
Wettbewerb gegen die Klimaerwärmung brachte praktische Lösungen und pfiffige Ideen aus der Bevölkerung. Gewinner wurden im Wissenschaftspark geehrt.